(c) RTL
(c) RTL
(c) NDR
(c) NDR

Alexanders Werdegang

 

Die Leidenschaft von Alexander Klaws für Musik begann lange bevor er das erste Mal bei "Deutschland sucht den Superstar (DSDS)" die Bühne betrat. In zahlreichen Bands zeigte er sein Talent bevor er sich im Jahr 2002 für das Casting von "DSDS" bewarb. Nachdem er von Runde zu Runde weiter kam, schaffte er es schließlich auf die große Mottoshowbühne.

Aller Anfang ist schwer und so musste auch Alexander zu Beginn Kritik für seine Auftritte einstecken. Doch diese Kritik spornte ihn an. Von Mottoshow zu Mottoshow entwickelte er sich weiter und begeisterte das Publikum mit seinen Auftritten immer mehr.

 

Am 9. März 2003 wurde Alexander Klaws mit 70,1 % zum 1. „Superstar“ gewählt und spätestens ab diesem Zeitpunkt stellte sich sein Leben auf den Kopf. Aus dem Schüler und Hobbymusiker wurde ein viel beschäftigter Berufsmusiker. Es folgten zahlreiche TV Auftritte, viele Liveauftritte, 2 Nummer 1 Hits, 2 Nummer 1 Alben, 3 Top 10 Hits und 3 Top 20 Hits.

 

Ende 2003 mußte er bei World Idol seine erste Niederlage einstecken. Nach einem schlechten Auftritt wurde er vom internationalen Publikum abgestraft und landete nur auf dem vorletzten Platz.

Aber auch diesen Rückschlag, so bitter er damals gewesen sein mag, nutzte er für sich zum positiven. Er entschied sich gegen eine weitere Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen. Er wollte seinen eigenen Weg gehen, auch auf die Gefahr hin, dass der Erfolg nachlässt. Und auch wenn er in Bezug auf die Chartplatzierungen Rückschritte hinnehmen musste, so waren diese Entscheidungen für ihn als Menschen und Musiker genau die Richtigen.

 

2005 folgte eine weitere Etappe in seiner Weiterentwicklung. Er besuchte für 1 Jahr die Joop van den Ende Academy in Hamburg und ließ sich in Gesang und Schauspiel ausbilden. Ein Entschluss, der ihm in den folgenden Jahren weitere Karriereschritte ermöglichen sollte.

 

Während seiner Zeit an der Musicalschule nahm er in Hamburg auch sein 3.Album auf. Die Veröffentlichung folgte im März 2006. Zum ersten Mal landete ein Album nicht auf Platz 1, aber Alexander hatte ein Album aufgenommen was seinen musikalischen Vorstellungen am nächsten kam. Nach der Albumveröffentlichung wurde die Zusammenarbeit mit der Plattenfirma (BMG), bei der er seit seinem DSDS Sieg unter Vertrag stand, in beiderseitigem Einvernehmen beendet.

 

Im Jahr 2006 durchbrach Alexander außerdem seine letzte geschäftliche Verbindung zu der DSDS Zeit, indem er die Zusammenarbeit mit seinem Management nicht fortsetzte. Auch diese Entscheidung half ihm enorm weiter auf seinem Weg ein eigenständiger Künstler zu werden. Nun konnte er endlich seine eigenen Entscheidungen treffen. Alexander Klaws wollte frei sein. Er wollte Ecken und Kanten zeigen und nicht mehr länger der „Perfekte“ sein auf den er jahrelang getrimmt wurde. Ja er wollte auch einfach mal „Fehler machen können.“

Bei Cruiser Entertainment fand er sowohl ein Management als auch eine Plattenfirma, die ihn in seinen Vorstellungen unterstützten.

 

Eines gab es bei Alexander Klaws nie – Stillstand. Immer wollte er sich weiterentwickeln, neues ausprobieren, seine eigenen Grenzen kennenlernen. Und so kam es, dass er im Dezember 2006 im Berliner Theater des Westens in Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ als Alfred sein Musicaldebut feierte. Wie so vieles zuvor meisterte er auch diese Herausforderung und überzeugte Kritiker wie Publikum gleichermaßen.

Nach der Derniere von Tanz der Vampire im März 2008 folgte sein 4.Album. Das erste in deutscher Sprache. Und auch wenn es nicht an alte Charterfolge anknüpfen konnte, nie zuvor bekam er so positive Resonanz der Medien darauf. Und auch dies war ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Ab August 2008 widmete sich Alexander seiner neu gewonnenen Leidenschaft, dem Schauspiel. Durch "Tanz der Vampire" auf den Geschmack gekommen, wollte er auch in diesem Bereich Fortschritte machen und stieg bei "Anna und die Liebe"ein. In der Rolle des „Lars Hauschke“ konnte er täglich hinzulernen, Ratschläge umsetzen und seine Mimik weiter verbessern. Auch diese Rolle zeigt, dass noch viel mehr Potenzial in ihm steckt.

 

Um dieses Potenzial weiter ausschöpfen zu können, beendete Alexander nach knapp 2 Jahren sein Engagement bei "Anna und die Liebe" und kehrte zum Musical zurück. Seit 25. Mai 2010 steht er in der „Neuen Flora“ in Hamburg im Musical „Tarzan“ als Tarzan auf der Bühne. Die Musik für dieses Musical schrieb Phil Collins. Alexander meistert auch diese Aufgabe, wie so viele zuvor, hervorragend und überzeugt erneut viele Kritiker von seinem Können. Am 02.06.2013, nach mehr als 3 Jahren, verlässt Alexander den Hamburger Dschungel und beendet sein Engagement als "Tarzan". 

 

Er wendet sich einer neuen Herausforderung zu, denn ab dem 22.06.2013 spielt er die Rolle des "Ranger" im Musical "Der Schuh des Manitu" auf der Freilichtbühne in Tecklenburg. Dieses Stück wurde bereits im Berliner Theater des Westens gezeigt, als Musicalfassung des gleichnamigen Films von Bully Herbig.

 

Alex on Tour: Als einer der acht Solisten trat Alex bei der "BEST OF MUSICAL" - Gala 2012 auf. Gemeinsam mit Pia Douwes, Sabrina Weckerlin, Patricia Meeden, Elisabeth Hübert, David Michael Johnson, Yngve Gasoy-Romdal und Mathieu Boldron begeisterte er das Publikum in den Tourstädten in Deutschland.

 

Im Dezember 2012 startete Alex mit seinem Soloprogramm die sehr erfolgreiche und beliebte "DIR GEHÖRT MEIN HERZ" - Tour mit seinen musikalischen Gästen Jan Ammann und Nadja Scheiwiller. Die Tournee, veranstaltet von Sound of Music Concerts,  wurde im Jahr 2013 fortgesetzt und aufgrund des großen Erfolges durch einige Zusatztermine ergänzt.

 

Im April 2013 begleitete Alex mit seiner Band die wunderbare Sängerin LEONA LEWIS auf ihrer Deutschlandtour in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München als Support - Act.

 

Seit Ende September 2013 tritt Alex im Rahmen der "HOLLYWOOD-NIGHTS" - Shows gemeinsam mit Maya Hakvoort, Mark Seibert, Andreas Bieber und Special Guest Annika Firley auf. Das Programm beinhaltet die schönsten Filmhits aller Zeiten und ist eine Hommage an die Welt des Films und wird präsentiert von Sound of Music Concerts. 

 

Eine weitere Herausforderung nahm Alex mit der  Moderation der "BILD-GOLDSCHLAGER" Shows beim TV-Sender SAT 1 GOLD an.  Seit Mai 2013 führt er das Publikum, zusammen mit Isabel Varrel,  durch die Welt des Schlagers mit vielen musikalischen Gästen. Aufgezeichnet wurden sie Sendungen mit Publikum in der "Schorre" in Halle,  ein Special am Brandenburger Tor in Berlin, im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit im Oktober 2013 und in St. Anton, auch hier ein Special "Die Hits des Jahres". 

 

Einen großen Erfolg feierte Alex mit seinem Sieg bei der diesjährigen Staffel von Let's Dance. Er tanzte sich mit seiner Partnerin Isabel Edvardsson von Runde zu Runde und begeisterte die Jury um Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llamby sowie die Zuschauer mit jedem Auftritt aufs Neue. Mehrfach wurde die Leistung von Alex und Isabel mit der Höchstpunktzahl belohnt, sodass die Beiden, in der Summe mit den Publikumvotings am Ende einen Punkterekord hinlegten. 

 

Im Sommer 2014 zieht es Alex zurück an die Freilichtbühne Tecklenburg. Dort feiert er am 21. Juni Premiere in der Hauptrolle des "JOSEPH" im gleichnamigen Musical von Andrew Lloyd Webber.

 

Ab Oktober 2014 spielt Alex die Hauptrolle in der Rock-Oper von  Andrew-Lloyd-Webber "Jesus Christ Superstar" im Opernhaus in Dortmund. Nach der vorläufigen Derniere am 06.04.2015 wird es ab September 2015 eine Fortführung der Rockoper in Dortmund geben. 

 

Sein erstes Auslands-Engagement tritt Alex im Januar 2016 an. Er spielt die Hauptrolle in "Jesus Christ Superstar" am Theater Basel in der Schweiz. Premiere ist am 23.01.2016.

 

Aus seinem 6. Album veröffentlichte Alex die beiden Singles "Dieser Sommer" und "Magnet". 

Veröffentlichtungstermin für sein neuestes Studioalbum "Auf die Bühne, fertig, los", ist der 16.10.2015.

 

Im Jahr 2016 wird Alex bei mehreren Konzerten von "Disney in Concert" auftreten und mit den "Größten Musicalhits" von Sound of Music Concerts als einer der Solisten auf Tour sein. Im Sommer spielt er auf der Freilichtbühne in Tecklenburg die Rolle des Toni Manero in der Musicalversion von "Saturday Night Fever". Zeitgleich mit den letzten Shows von Saturday Night Fever beginnt Alex mit den Proben zu Disneys Musical "Tarzan". 

 

Nachdem er in Hamburg 3 1/2 Jahre bereits "Tarzan" gespielt hat, stellt sich Alex erneut der Herausforderung an die besonders anspruchsvolle Titelrolle, die Gesang, Schauspiel, Akrobatik und das Fliegen an der Liane vereint. Premiere ist am 06.11.2016 im Metronom Theater in Oberhausen. 

 

Alexander Klaws hat sich vielleicht für den schwierigeren und längeren Weg entschieden, aber dank seines Talents, seines Ehrgeizes, seines starken Willens und seiner ständigen Bereitschaft dazu zu lernen, ist er auch 12 Jahre nach seinem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" erfolgreich in seinem Traumberuf tätig.

 

 

 

© Offizieller Alexander Klaws Fanclub (Stand Oktober 2016)